AGB

AGB

Allgemeines

Diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (nachfolgend als AGB gekennzeichnet) gelten für sämtliche Darstellungen, Buchungen und die Nutzung der Website sowie die Massagen von massageunterwegs – Ulrike Bender

Diese AGB sind gültig zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung. Eine Änderung behält sich die Inhaberin vor. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch Ulrike Bender. Mündliche Nebenabreden sind unwirksam.
Ulrike Bender ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist ohne gesonderte Hinweise zu ändern oder zu ergänzen. Bei Vertragsschluss werden die zu diesem Zeitpunkt geltenden AGB Vertragsbestandteil.

Leistungsbeschreibung und Behandlungsvertrag
Der Behandlungsvertrag zwischen massagunterwegs und dem Klienten ist ein Dienstvertrag gemäß §§ 611 ff BGB. Durch den Vertrag wird derjenige, der die Behandlung zusagt, zur Leistung der versprochenen Behandlung, der andere Teil zur Gewährung der vereinbarten bzw. ausgepreisten Vergütung verpflichtet.
Der Behandlungsvertrag zwischen Ulrike Bender und dem Klienten kommt bei Terminvereinbarung zustande. Diese kann telefonisch, persönlich oder schriftlich per Post, Email  erfolgen.

 

Die Dienstleistung wird als Präventions Behandlungen angeboten.

Rezeptabrechnung über die gesetzlichen Kassen ist nicht möglich.
Eine Garantie für die volle Erstattung Ihrer Rechnung durch Privatkassen und Beihilfestellen kann nicht übernommen werden.

Diese Vereinbarung ist auch dann gültig, wenn eine Erstattung der Vergütung durch Erstgattungsstellen nicht oder nicht in voller Höhe gewährleistet ist. Die Vergütung ist unabhängig von Erstgattungszeitpunkt durch die jeweilige Erstgattungsstelle zum vereinbarten Zeitpunkt fällig.
Zur Ausübung der Tätigkeiten wird eine transportable Massagebank, Handtücher und Massageöle verwendet.Es finden die Anwendungen primär im Massagebus statt. Ausnahmen sind nach Absprache möglich.

Terminstornierungen / Absagen / Rücktritt

Absagen und Änderungen spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Terminierung. telefonisch oder schriftlich. Bei Nichtabsage wird die volle Vergütung für die Behandlung fällig. Bei verspätetem Erscheinen zum vereinbarten Termin verkürzt sich die Behandlungszeit entsprechend.

Bei Nichterscheinen / verspäteter Terminabsage verfällt der Gutschein ersatzlos.

Massagenachwirkungen

Besonders nach der ersten Behandlung kann es zu einer Art „Muskelkater“ kommen. Das ist normal und kein Zeichen von falscher Behandlung.

Information im Vorfeld

Der Kunde verpflichtet sich mich im Voraus über Erkrankungen, Einnahme von Medikamenten, Beschwerden oder eine bestehende Schwangerschaft zu informieren.

Bezahlung

Durch Einlösen von Gutscheinen.

Vor Ort mit Bargeld oder via mobilem Endgerät mit Paypal erfolgen. Alternativ vor der Behandlung bei Buchung via Überweisung oder Paypal. Rechnungserhalt via mial oder Quittung.

Haftungsausschluss

Freistellung meinerseits von jeglicher Haftung wenn Kontraindikationen nicht mitgeteilt wurden.

Datenschutz

keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.